Mangelnde Kochkenntnisse und eine wachsende Zahl an Singelhaushalten lassen immer mehr zur Tiefkühlkost greifen – und Liebling aller Singles ist und bleibt hierbei die Tiefkühlpizza.

Singles essen oftmals anders: Packung öffnen, Folie abreißen, kurz erhitzen, fertig. Und das auch spät abends, nachts, und gegessen wird dann auf dem Couchtisch schnell, hastig und ohne viel Tamtam.

Nahrungsaufnahme anstatt exquisites Essen

Pizza für Singles

Bildquelle: Peter Smola / pixelio.de

Es entspricht somit allerdings eher einer Nahrungsaufnahme als einem lukullischem Mahl, aber viele Singles wollen dies auch so.

Nicht ohne Grund ist die Beliebtheitskurve der Tiefkühlpizza in den letzten Jahren stetig gestiegen und hat somit Dosensuppen und Aufbackware, oder in Tüten verpackte Salate und bereits vorgeschnittenes Obst, sowie Fertigsoßen und Minutenterrinen weit hinter sich gelassen.

Auch die neuerdings verstärkt angebotenen Convenience Gerichte die ein komplettes Abendessen aus dem Wasserdampf zaubern können, zeigen dass der Trend zu schnellen Küche auch in den kommenden Jahren anhält.

geschmacklich ungeschlagen: die originale Pizza

Doch was Tests auch immer wieder belegen ist die Tatsache, dass zwar die Hersteller dieser Tiefkühlpizzen immer wieder das Produkt als vollwertige Mahlzeit anpreisen, aber die Qualität und das Erlebnis oftmals weit weg ist vom Original. Natürlich gib es auch hier Abhilfen, und so hat fast jede größere Pizzaria mittlerweile die Möglichkeit die Ware vor Ort mitnehmen zu können oder sogar einen Heimservice der die Pizza frisch und oftmals auch noch warm beim Kunden abliefert.

Meistens allerdings ist man als Single mit nur einer Pizza schnell unter dem Mindestbestellwert und muss dann etwas hinzubestellen was man eigentlich bräuchte, nur damit der Mindestbestellwert erreicht ist.

pizzaofen

Die Alternative: frisch zubereitet, selbstgemacht

Als Alternative zwischen der Bringvariante und der „Nahrungsaufnahme“ einer Tiefkühlpizza gibt es auch noch die Möglichkeit die Pizza selbst frisch zuzubereiten, und dann im Ofen kurz zu backen, allerdings ist diese Variante aus ökologischer Sicht nicht gerade unumstritten – sodass gerade Singles mit einem hohen monatlichen Pizza-Aufkommen sich auch überlegen könnten sich einen Pizzaofen anzuschaffen.

Diese Pizzaöfen gibt es bereits in der Single-Variante ab 350 Euro und sind mit ihrem Boden aus hitzebeständigem Stein absolut interessant um sich eine Pizza, selbst frisch belegt frisch zu backen. Somit ist man nicht mehr auf das Angebot aus den Tiefkühltruhen beschränkt sondern kann sich seine Pizza mit dem belegen was man selber möchte. Den passenden Teig gibt´s schon fertig, den muss man nur noch ausrollen, Tomatensauce drauf und mit allem belegen worauf man Lust und Laune hat, oder der Kühlschrank hergibt – denn eine Pizza kann auch gerne mal zweckentfremdet werden – es muss nicht immer Salami oder Schinken sein!

Dem Pizzavergnügen steht somit nichts mehr im Wege – und aus der schlichten Nahrungsaufnahme entwickelt sich mit etwas Kreativität schnell eine Pizza-Gourmet.

Natürlich kann man auch beim ersten Date zuhause so einen Pizzaofen dazu benutzen die Liebste mit etwas zu bekochen was sie bestimmt mag, aber halt selbstgemacht!

5 Responses

  1. vroni

    Trotz Singlesein, kommt bei mir eine Tiefkühlpizza schon gar nicht mehr auf den Tisch, dafür gibt es aber ein Mal die Woche von einem richtigen Italiener Steinofenpizza für Zuhause. Frisch kochen macht für mich als Single nur dann Spaß, wenn die Freunde helfen und zum Essen bleiben.

    Antworten
  2. Paul Czickus

    In Zeiten von Pferdefleischskandal ist mir gerade die Lust auf alle Fertig-Produkte vergangen. Ansonsten haben ich es auch ab und zu geliebt, als Single diverse Tiefkühl-Pizzas zu backen und zu essen. Gut schmecken tun die Pizzas ja immer:-)

    Antworten
  3. Manfred

    Eine frisch zubereitete Pizza schmeckt nach wie vor toll und ist zudem eine gute Alternative zu den Produkten, die Probleme mit dem Pferdefleisch haben.

    Antworten
  4. Diana

    Hmm ich denke auch als Single sollte man meistens lieber frisch kochen. Natürlich weiß ich auch, manchmal hat man einfach keine Lust, aber trotzdem muss man sich als Single auch mal was gutes tun….und dass heißt eben nicht Pizza tiefgefroren in die Röhre und gut ist, nein lieber selber etwas kochen und sich etwas gutes tun. Und besser für die Gesundheit+Figur ist es allemal.

    Antworten
  5. Katrin

    Hallo, also ich persönlich bin auch weniger ein Fan von Tiefkühlpizza sondern bereite die Pizza am liebsten selbst zu. Ganz besonders mag ich Pizza Tonno und Pizza Salami. Ich habe natürlich auch schon Pizzen aus dem Tiefkühler gegessen, wenn es schnell gehen muss. Aber ist natürlich nicht zu vergleichen mit einer leckeren selbstgemachten Pizza :)

    Ganz liebe Grüße

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.