Augustiner Festhalle – das traditionelle Wiesnzelt auf dem Oktoberfest

München » Volksfeste, Feste und die Wiesn » Oktoberfest / Wiesn » Augustiner Festhalle – das traditionelle Wiesnzelt auf dem Oktoberfest

Augustiner Festhalle – das traditionelle Wiesnzelt auf dem Oktoberfest

Augustiner-Festhalle: Münchner Tradition auf hoechstem Niveau

Das Augustiner Festzelt oder besser gesagt die Festhalle ist etwas Besonderes auf der Münchner Wiesn. Hier wird Tradition groß geschrieben und auch im 21. Jahrhundert konsequent fortgeführt. Unter der Leitung von Wirt Manfred Vollmer hat sich die Augustiner Festhalle gerade bei Einheimischen und Besuchern aus dem nahen Umland etabliert. Die Gründe hierfür zu suchen sind schnell gefunden und mit zwei Worten schon gut beschrieben „Münchner Tradition“.

Die Augustiner Festhalle ist mit 6.500 Sitzplätzen im Zelt und einem Biergarten mit rund 2.500 Sitzplätzen eines der großen Festzelte auf dem Oktoberfest – dennoch ist es bereits am frühen Nachmittag immer sehr gut besucht und immer eines der ersten Zelte die dann „wegen Überfüllung geschlossen“ melden und die Eingangstüren am frühen Abend schliessen.

Augustiner Bier aus Holzfässern

Anders sein als andere – das galt schon immer für die Menschen aus München und in diesem Zelt spürt man es förmlich… – Das eigens für die Wiesn gebraute Bier wird aus alter Tradition noch immer aus Holzfässern gezapft – ein absolutes Novum! Speziell für das Oktoberfest wird von den Augustinern ein besonderes Bier gebraut: das Oktoberfestbier, das mehr Stammwürze enthält, “stärker” ist und einen höheren Alkoholgehalt (6-7%) aufweist.

Viele Besucher der Augustiner Festhalle behaupten es sei das beste Bier auf der Wiesn, und die Stärke des Bieres ursächlich dafür oktoberfest augustiner festhalleverantwortlich dass die Wiesnzelt-Festleitung davon absieht mit einer besonderen Wiesnband die Stimmung im Zelt noch weiter zu schüren… Die Stimmung ist gut in der Augustiner Festhalle – sehr gut sogar – aber anders! Wenn um 18:00 Uhr in anderen Zelten bereits im Mittelschiff des Zeltes jeder auf der Sitzbank steht und zu Ballermann- und Wiesnhits mittanzt ist es hier einfach ein wenig mehr traditionell. Auch zu späterer Stunde versteht es die Oktoberfestkapelle geschickt Tradition und Moderne zu mischen.

Trachten in der Augustiner-Festhalle sind ein MUSS!

Die Gäste der Augustiner Festhalle tragen fast ausschließlich traditionelle Trachten – neumodischen Schnick-Schnack sucht man hier oftmals vergebens – eigentlich logisch, wird das Zelt doch vorwiegend von Münchnern und Münchnerinnen besucht. Singles fühlen sich gerade deshalb in diesem Zelt so wohl, weil hier die Chance eine tolle Münchnerin oder einen feschen Münchner kennenzulernen, umso höher ist. Aus der Tradition heraus finden Sie im Augustiner weniger Promis, weniger Spektakel und weniger Schicki-Micki – hier treffen sich bodenständige Menschen um einen schönen unbeschwerten Wiesnaufenthalt geniessen zu können.

 Singles flirten auch ohne Champagner

Für flirtwillige Singles gibt es im Zelt nicht den Flirt-Treffpunkt wie Champagnerbars o.ä. – und gerade das ist das Erfolgsrezept für einen erfolgreichen Wiesnflirt mit der Aussicht auf mehr – denn: wo woanders mit Champagner und Sehen-und-Gesehen-Werden schnell die Bodenhaftung verloren geht ist es Augustiner so, dass Geselligkeit und Tradition beim Kennenlernen die Bühne bereitet. Der Single sucht sich also seinen Platz im Zelt – und irgendwo gibt es immer ein nettes Platzal für 1-2 fesche Besucher in Tracht (!) – und meistens haben auch die Bedienungen den Überblick und wissen an welchem Tisch noch Platz ist – freundliches Fragen hilft 😉

Die Preise für Speisen und Getränke sind wie auf der gesamten Wiesn hoch, aber dafür bekommt man eine besonders traditionelle Stimmung, ein besonderes Bier und eine fast hundertprozentige Flirt-Garantie auf Münchnerinnen und Münchner. Die Augustiner-Festhalle ist bis um 23:00 Uhr geöffnet, Schankschluss ist wie auf der Wiesn üblich um 22:30 Uhr.

2017-01-05T03:42:39+00:00

2 Comments

  1. […] Am Sonntag, 23. September 2012 um 11.00 Uhr am Hintereingang des Augustiner Festzeltes. […]

  2. […] mit 10,10 Euro bezahlt man im Schottenhamel und im Löwenbräu-Festzelt, während man in der Augustiner-Festhalle die günstigste Maß bestellen kann – wobei das Wort „günstig“ mit 9,80 Euro in sich auch […]

Leave A Comment