Public Viewing: Die besten Flirt-Tipps

Single News » Public Viewing: Die besten Flirt-Tipps

Public Viewing: Die besten Flirt-Tipps

Flirten, Fussball und Public Viewing – gerade bei der Fussball-WM müssen sich Fussball und Anbandeln nicht ausschließen.

Gerade beim Public Viewing, also dem Gemeinsamen Erleben eines Fussball-Spiels in der Öffentlichkeit in einer größeren Gruppe, springt der Funke manchmal schneller über als man denkt – dennoch gibt es einiges zu beachten damit sowohl heiße Blicke und Flirts als auch eine ausgelassene Flirtstimmung beim Public Viewing garantiert sind.

Die Fussball-WM ist sicherlich ein sportliches Highlight in diesem Sommer, aber auch für Singles in München ist die Fußball-Weltmeisterschaft neben der alljährlichen Wiesn, dem Münchner Oktoberfest, das absolute Flirt-Ereignis des Jahres!

Egal ob im Augustiner-Keller, dem Hirschgarten, dem Heart, Cavos oder im Hugo´s, nirgendwo lässt es sich so einfach anbandeln, wie beim gemeinsamen Freudentaumel über gefallene Tore und Siege, beim kollektiven Mitfiebern während Verlängerung und Elfmeterschießen.
Wo viele Menschen etwas gemeinsam erleben gibt es immer auch viel Gesprächsstoff für einen ersten Small Talk über das soeben erlebte und nirgendwo kann man besser Flirten, in Augenkontakt kommen und auf Tuchfühlung gehen, als beim Public Viewing.

Eine gemeinsame Hochstimmung ist natürlich immer gegeben wenn das entscheidende Tor gefallen ist oder der letzte Elfmeter im Tornetz zappelt, und damit ist auch die Gelegenheit besonders günstig um dann auch gleich dem heißen Typen um den Hals zu fallen oder der hübschen Tischnachbarin zuzuprosten.

Hier haben wir die besten Flirt-Tipps für die Fußball-WM zusammengefasst und warnen gleichzeitig auch vor den No-Go´s, die ganz sicher mindestens zu einer gelben Karte, wenn nicht zu einem frühzeitigen Ausscheiden beim Anbandeln während des Public Viewings führen.

So steigern sie die Chancen für den persönlichen Flirt-Sieg beim Public Viewing:

  • Blickkontakt: Schöne Augen vs. Live-Übertragung: Wo so viele Menschen zusammen das Public Viewing genießen, lässt sich bereits zu Beginn die Lage ganz in Ruhe abchecken. Oftmals hilft es auch nicht erst zum Anpfiff beim Public Viewing einzutreffen, sondern schon eine Stunde vor Spielbeginn – denn dann haben sie viel Zeit und Möglichkeiten sich in der Nähe der Sahneschnitte zu platzieren oder sogar „ihm“ oder „ihr“ einen Platz anbieten zu können, denn so kann man total unkompliziert den einen oder anderen Blick wagen und auf Augenkontakt hoffen, denn nicht das ganze Spiel sind immer alle Augen auf die Leinwand oder den TV gerichtet. Ausserdem – wenn man von jemandem angeschaut wird, kann man davon ausgehen, dass derjenige sie in diesem Moment gerade interessanter findet als das Fussballspiel.
  • Smalltalk: Fußball und gemeinsam Erlebtes verbindet Es klingt einfach aber ist immer wirksam, denn mit einfachen Statements wie „Hoffentlich fällt bald das erste Tor für uns“ oder „Ein Tor würde dem Spiel gut tun“ oder „Es wäre wirklich ein Traum, wenn wir heute gewinnen“ kommt man schnell und unkompliziert mit dem Flirtpartner ins Gespräch. Auch ein Plausch über die Location, das Outfit oder dem Public Viewing allgemein eignen sich beim Flirten gut, um das Eis zu brechen, und den ersten Kontakt herzustellen.
  • Körperkontakt: Beim Tor kommen Sie sich ganz nah Beim Fußballschauen in der Öffentlichkeit steht oder sitzt man nicht selten sehr eng beieinander. Nutzen Sie die günstige Ausgangsposition, um bei der passenden Gelegenheit noch ein bisschen mehr auf Tuchfühlung zu gehen und somit das Flirten leichter zu machen. Eine leichte Berührung am Arm bei einem knapp verfehlten Tor kann bei einem tatsächlichen Treffer schon zu einer Umarmung führen. Wenn ihr Flirtpartner Fan der gegnerischen Mannschaft ist, kann eine tröstende Geste der Auftakt für ein ganz besonderes Freundschaftsspiel sein.

So droht beim Flirten während des Public Viewings schnell die gelbe Karte:

  • Dumme Anmachsprüche: Verkneifen Sie sich dämliche Anmachsprüche beim Flirten, auch wenn sie das Thema Fußball aufgreifen. Vor allem mit anzüglichen Behauptungen wie „Hier sind noch zwei andere Bälle, die auch ganz hübsch sind“ schießen Sie sich garantiert und nachhaltig sofort ins Aus.
  • Zuviel Alkohol: Fussball und Bier geht immer und sorgt auch für eine ausgelassene Stimmung beim Public Viewing allerdings sollte man, wenn man sich noch Flirt-Chancen ausrechnet nicht zu tief ins Glas zu schauen, denn Sie der Auserwählten beim ersten Tor gleich einen Heiratsantrag machen oder zu schnell zu anzüglich werden, kommt das garantiert nicht gut an und Mädels, die vor lauter Trunkenheit beim Tor begeistert ihr Shirt vom Leibe reißen, sind vielleicht in dem Moment lustig, aber im Grunde genommen als Flirtpartner dann doch eher peinlich als lustig.
  • Zu offensiv: Bei Begrapschen gibt´s meistens die rote Karte Zufälliger Körperkontakt lässt sich beim Public Viewing sehr einfach bewerkstelligen und ist oftmals bei Flirtwilligen gewollt bzw. toleriert, aber zu offensiv sollten man dabei eher nicht vorgehen, sondern sich ganz langsam herantasten.
2017-01-05T03:42:01+00:00

Leave A Comment