Oftmals will bei einer Trennung einer der Partner seine(n) Ex zurückgewinnen – eigentlich ein guter Plan – aber ist er wirklich so gut?

Wenn die Liebe erkaltet übernimmt oftmals der eine Teil der Partnerschaft das Zepter der dies früher erkannt hat, sich mit der Situation abgefunden hat und bereit ist die Schritte zu gehen die bei einer Trennung gegangen werden müssen – hierbei wird oft der andere Teil der Partnerschaft eiskalt erwischt – und was soeben noch rosarot war ist nun dunkelgrau bis schwarz.

Hier wird dann oft und sofort der Plan geschmiedet seine(n) Ex zurückgewinnen zu wollen – und das aus verständlichen Gründen – nur leider übersehen gerade die Frisch-Getrennten auch sehr oft die Gefahr einer „Zurückgewinnung“ – denn bevor man Pläne schmiedet wie man seine(n) Ex zurückgewinnen kann sollte man sich erst einmal selbst den Spiegel vorhalten und überlegen warum es überhaupt soweit hat kommen können und… ob es überhaupt auch auf lange Sicht Sinn machen würde diese Liebe wieder aufzuwärmen.

Seine(n) Ex zurückgewinnen sollte gut überlegt sein!

Bildquelle: günther gumhold  / pixelio.de

Bildquelle: günther gumhold / pixelio.de

Natürlich ist es oftmals zunächst augenscheinlich einfach seine(n) Ex davon zu überzeugen noch mal eine Chance zu bekommen ihn mit Worten und Taten zurückzugewinnen, es nochmals miteinander zu versuchen – hat man doch viele Gemeinsamkeiten, viele gemeinsame Erinnerungen und viele gemeinsame Dinge (Auto, Wohnung, Hobbies etc.).

Oftmals hat man auch einen gemeinsamen Freundeskreis – und somit ist es auch für denjenigen der sich trennt nicht einfach dies alles zurück zu lassen – aber für diesen Menschen war dies anscheinend der einzige Ausweg und der einzig gangbare Weg sich von etwas zu befreien was für ihn nicht mehr lebbar und/oder schön war.

Als Single hat man eigentlich ein schönes Leben, wenn man dieses Leben gegen eine Beziehung tauscht dann sicherlich nur wenn man weiterhin ein schönes Leben haben kann… – scheitert die Beziehung, ist irgendetwas geschehen was für den einen Partner die Beziehung nicht mehr lebbar machte – und er hat seine Konsequenzen für sich persönlich gezogen – und somit bleibt natürlich die Frage: Will man einen solchen Menschen überhaupt noch zurück?

Reisende soll(te) man nicht aufhalten…

Gilt dieser Spruch auf für seine(n) Ex? Vielleicht, vielleicht auch nicht – aber wenn der erste Schmerz der ausgesprochenen Trennung überwunden ist sollte man ganz klar rational an die Sache rangehen und wirklich überlegen ob es Sinn macht etwas wiederzubeleben bzw. aufzufrischen oder ob es nicht Sinn macht sich friedlich und in Freundschaft zu trennen und lieber mit einem neuen Partner irgendwo, irgendwann einen unbelasteten Neuanfang zu wagen.

Natürlich ist es schwer rationale Entscheidungen tätigen zu wollen wenn das Herz schmerzt, aber meistens gibt es auch im Freundeskreis gute Berater die einem helfen können und oftmals auch neutral (!) helfen wollen. Erst wenn man sich wirklich sicher ist dass es der innigste Wunsch ist seine(n) Ex zurückzugewinnen sollte man sich Gedanken über das WIE machen – natürlich gibt es auch professionelle Hilfe und Unterstützung wie hier: http://www.beraterteam.info/ex-zurueck/

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.