Jede Frau möchte sexy sein – auch beim ersten Date! Und, ja, es schadet nichts das Outfit beim ersten Date auch ein wenig sexy zu gestalten – nur leider gibt es heute immer noch in den Schubladen der meisten Damen: die Oma-Stil-Liebestöter!

Fühlen sie sich ertappt?

Macht nichts – über 40% der deutschen Frauen geht es genauso! Aber wieso eigentlich?

Oft wird die Bequemlichkeit der „Omi-Dessous“ als Entschuldigung verwendet, vielleicht kommt auch ein Funken Schüchternheit dazu, aber zumindest das erste Argument sollte bei so hochwertiger Dessousmode der Wäschehersteller heutzutage nicht länger akzeptabel sein. Gerade Dessous der höheren Preisklasse besitzen eine besonders gute Passform, aber auch die untere und mittlere Preisklasse kann oft schon gut mit Omas BH mithalten! Man trägt heute einfach etwas schicker „drunter“ als vor 50 Jahren und beim ersten Date (und natürlich auch den darauf folgenden Dates) ist schicke Unterwäsche sowieso ein absolutes Muss!

„Die Dessous sind die zweite Haut der Frau“ sagt der Volksmund. Daher kommt es auch, dass ein breites Spektrum der Dessousmode genau so gestaltet ist – nämlich halb durchsichtig. Wenn Ihnen das nicht gefällt müssen Sie aber keineswegs auf schicke Wäsche verzichten. Die Dessouswelt ist nahezu unergründbar und es gibt fast nichts was es nicht gibt! Strümpfe, Tangas, Slips, Korsetts, Corsagen, BHs und alle Kombinationen dieser Bekleidung sind nahezu in allen Preisklassen erhältlich.

Denken sie nicht, Ihre Mitmenschen würden nicht wissen was Sie drunter tragen – sie wissen es! Auch wenn niemand der Besagten Sie jemals in sexy Unterwäsche gesehen hat, so erahnen doch die meisten, welcher Unterwäschetyp eine Person ist und gerade dies können sie sich auch beim ersten Date zu Nutze machen und auch sich selbst können sie durch schöne Dessous etwas gutes tun! Das Gefühl, sich nach einer morgendlichen heißen Dusche in schöne Wäsche zu kleiden wird sie den ganzen Tag begleiten und wenn sie dieses Gefühl noch nicht kennen, dann sollten sie es dringend einmal ausprobieren.

Welche Farbe sollte man wählen?

Mit den Klassikern schwarz und weiß liegen Sie eigentlich niemals verkehrt! Tendenziell wirken weiße Dessous bei Damen mit dunklerem Hauttyp meist etwas besser als schwarze – das ist aber natürlich auch Geschmackssache, sie müssen sich einfach sexy und wohl fühlen! Weiß wirkt insgesamt verführerisch, schwarz hingegen etwas verruchter. Dessous in Blautönen oder in einem Grünton sind etwas verspielter und sind somit tendenziell etwas für die jüngere Generation. Rote und Weinrote Wäsche sind den etwas experimentierfreudigeren Damen vorbehalten. Letztlich sollten die Dessous aber einfach zu Ihrem Typ und Stil passen und Sie müssen sich selbst darin gefallen.

Wr es ein wenig extravaganter und spetieller haben möchte der sollte sich mal mit dem Thema: maßgeschneiderte Korsetts beschäftigen. Diese Korsetts verschmälern die Taille und pushen die Oberweite und ausserdem ergeben sich witzige Einblicke wenn so ein Korsett unter einer Bluse getragen wird. Verschiedene Hersteller wie z.B. die Manufaktur Étroitèle kreieren edle, maßgeschneiderte Korsetts die die Anmutung und den Reiz dieses Kleidungsstücks aus der Vergangenheit in die Gegenwart transportiert und mit neuen Designs und Stoffen das Korsett neu interpretiert. Ganz Mutige können auch ein Unterbrustkorsett über der Bluse anziehen – die Blicke beim Dating sind garantiert!