Elitepartner passt nicht zu dir? Jetzt loswerden

Allgemein » Elitepartner passt nicht zu dir? Jetzt loswerden

Elitepartner passt nicht zu dir? Jetzt loswerden

Partnerschaftsbörsen sind im Zeitalter der Digitalisierung sehr beliebt und erleichtern die Suche nach einem Partner oder einer Partnerin enorm. Wer sich in einer emotionalen Phase befindet und bei einer oder gleich mehreren Plattformen anmeldet, vergisst meist daran zu denken, wie man sich hier wieder abmeldet bzw. die Partnerschaft kündigen kann. Dies kann dazu führen, dass hohe Kosten entstehen. Im Internet wächst jedoch die Zahl der Angebote, mit denen Kündigungen bei Partnerschaftsportalen ausgesprochen werden können.

Partnerschaftsbörsen sind seit vielen Jahren auf dem Markt und werben damit, wie hoch die Anzahl ihrer Mitglieder ist. Potentielle Mitglieder können aus einer hohen Mitgliederzahl ableiten, dass die Chance, hier einen perfekten Partner oder eine perfekte Partnerin zu finden, sehr hoch ist. Viele Menschen unterschiedlicher Altersklassen setzen inzwischen auf Partnerschaftsbörsen aus dem Internet. In der Praxis ist es sehr leicht, sich bei einer solchen Plattform anzumelden. Die Konditionen sind jedoch sehr verschieden. Einige Plattformen sind kostenfrei und finanzieren sich über Werbung. Ein großer Teil der bekannten Plattformen erhebt von seinen Mitgliedern Gebühren – zum Teil werden Standard Accounts oder aber auch Premium Accounts angeboten.

Wer den Account bei einer Partnerschaftsbörse wie z.B. Elitepartner kündigen möchte, der findet im Internet Hilfe. Es gibt Webseiten mit Formularen, die genutzt werden können und sie erleichtern die Kündigung bei Elitepartner und anderen Plattformen. Das Vorgehen ist recht einfach, denn nachdem das Kündigungsformular für die passende Plattform ausgewählt wurde, kann dieses online unterschrieben werden. Letztendlich kann die Versandmethode (z.B. E-Mail oder Fax) ausgewählt werden und das Schreiben versandt werden.

Singlesuche über Apps – sind hier wirklich nur Singles unterwegs?

Apps werden immer häufiger genutzt, um andere Singles zu finden und sie eventuell zu daten. Gerade Tinder hat sich in den vergangenen Jahren zum Marktführer entwickelt und ist auf den Smartphones vieler Singles zu finden. Viele der Tinder User sind jedoch gar nicht Single, sondern in einer Beziehung. Es wird darüber berichtet, dass 42% der Tinder User nicht Single sind. Die Gründe, warum dennoch eine Plattform wie Tinder genutzt wird, sind sehr unterschiedlich. Einige Menschen sind sicherlich auf der Suche nach interessanten Bekanntschaften, andere nutzen die App nur zum Spaß, oder aber auch um ihren „Marktwert“ zu prüfen.

Für all diejenigen, die auf Tinder sind, um einen Partner bzw. eine Partnerin für das Leben zu finden, bedeutet dies, dass sie besonders vorsichtig sein müssen und nicht gleich alles glauben brauchen, was ihnen jemand schreibt.

Tipps für die Partnersuche – wie entscheide ich mich?

Gerade nach einer Trennung dauert es oft eine Weile, bis man überhaupt darüber nachdenkt, einen neuen Partner bzw. eine Partnerin zu suchen. Wer verletzt wurde, will oftmals seine Ruhe und schottet sich ab. In dieser Zeit sollte man möglichst viel Zeit mit Freunden verbringen und nach vorne schauen.

Wer Lust auf eine neue Beziehung hat, sollte dieser gegenüber auch offen sein und nicht alles mit der letzten Beziehung vergleichen. Die eigenen Bedürfnisse sollen bei der Suche nach einem Partner im Fokus stehen und gleichzeitig gilt es, sich nicht zu verstellen. Wer von Anfang an bei der Partnersuche mit offenen Karten spielt, hat in der Regel gute Chancen, einen neuen Partner zu finden. Auch in Online Plattformen oder über Apps gibt es Personen, die als Partner oder Partnerin in Frage kommen können – die Frage ist nur, wie man sie identifiziert!

Eine Garantie auf eine funktionierende Partnerschaft gibt es nicht, denn das hat jeder zumindest zu 50% selbst in der Hand. Die Anzahl der Menschen, die sich nach einer Partnerschaft suchen, ist groß und es gibt sie in jeder Altersklasse.

2018-08-10T15:03:18+00:00

Leave A Comment