Fashion

Fashion für Singles

Singles, die auf der Suche nach dem passenden Partner sind, stehen im Gegensatz zu liierten Personen mindestens einmal mehr vor der Frage, was sie anziehen sollen – nämlich genau dann, wenn sie die bzw. den Auserwählten zum erstem Mal in live und in Farbe treffen. Das Outfit soll im besten Fall die Persönlichkeit widerspiegeln oder unterstreichen und modetechnisch vielleicht auch noch Eindruck schinden.

Die Modetrends in der Damenmode
Nicht nur bedingt durch die Temperaturunterschiede dürften im Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter verschiedene Kleidungsstücke im Schrank hängen, und um modetechnisch nicht von gestern zu sein, auf der nice-to-have-Liste stehen. Doch was wann tragen?

Es wird wärmer
Im Frühjahr darf bei der Wahl der Kleidung sicherlich berücksichtigt werden, dass die kalte Jahreszeit nun erst mal wieder geschafft ist. Heißt, es können durchaus leichtere Stoffe und hellere sowie fröhlichere Farben in Kombination mit einer schönen Jacke bzw. einem schönen Mantel für die kühleren Momente im Frühjahr sein.

Zeit für Röcke und Kleider
Im Sommer, egal ob für 25 oder 35 Grad, hält das Repertoire der Damenmode so einiges bereit: Angefangen bei einer leichten Hose in Kombination mit einer Seidenhose über eine Rock-T-Shirt- (oder alternativ eine Rock-Blusen-Zusammenstellung) bis hin zum Klassiker und sicherlich Favoriten vieler Frauen – dem Sommerkleid – dürfte während der warmen Monate des Jahres für jede Frau etwas dabei sein. Und egal ob es eher klassische Stücke oder den aktuellen Modetrends zuzuschreiben sind, eignen sie sich perfekt für erste, zweite und dritte Dates, um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Erweitern lässt sich die Auswahl noch um eine Variante der kurzen Hose – beispielsweise perfekt für ein Treffen am Strand oder See.

Es wird wieder kühler
Der Herbst dürfte fashiontechnisch durch eine Art von Übergangsmode etwas an den Frühling erinnern. Die Kleidung wird wieder dicker und die Damenmode zeigt sich in bedeckteren Farben. Aber auch hier ist die Mode vielversprechend, sodass Singles mit ihrer Kleidung ihre Persönlichkeit unterstreichen können. Ein Outfit könnte beispielsweise eine lässige Jeans, die knöchellang ist, im Kombination mit einer weißen Bluse, einem leichten dunkelblauen Mantel und weißen Sneakern sein.

Zeit für dicke Pullover und warme Daunenmäntel
Jeder weiß es, nach dem Herbst kommt der Winter. Und was steht für den Winter? Die Kälte. Aber bedingt durch die Feiertage, wie Weihnachten, auch die Gemütlichkeit. Dies lässt sich modetechnisch perfekt aufgreifen, sodass Fashion für Singles für diese Zeit heißen kann: Rein in den grob gestrickten Pullover, dazu eine Skinny-Jeans, um die Beine zu betonen, ein paar Lederstiefel sowie einen schönen Daunen- oder Wollmantel und ab mit dem Date auf den Weihnachtsmarkt oder ein gemütliches Café.

Abschließend ist in Modefragen aber natürlich eine Sache immer am wichtigsten: Dass man sich in seiner Kleidung wohlfühlt – und das unabhängig von der Jahreszeit und den aktuellen Modetrends. Denn wenn das ausgestrahlt wird und sich der Noch-Single nicht verkleidet fühlt, ist der Erfolg der Verabredung schon fast garantiert.

Nach oben