Lückenbüßer: Mit einer Zahnlücke leben, oder korrigieren?

Single News » Styling für Singles » Beauty » Lückenbüßer: Mit einer Zahnlücke leben, oder korrigieren?

Lückenbüßer: Mit einer Zahnlücke leben, oder korrigieren?

Schönheitsmakel oder Markenzeichen – wenn das Lächeln zur Belastung wird: Zahnlücken sind in unserer Gesellschaft nicht unumstritten, und während vorallem Stars wie Vanessa Paradis, Madonna, Seal, Lewis Hamilton, Prinz Harry, Bryan Adams, Sir Elton John, und nicht zuletzt der allseits bekannte deutsche Schauspieler Jürgen Vogel mit ihren Zahnlücken gerne in die Kameras lächeln, gibt es durchaus Menschen die so eine Lücke im sichtbaren Bereich der Zähne eher belastend finden.

Die Hochglanz-Magazine zeigen uns fast täglich irgendwelche Stars, Sternchen und Prominente die fast makellos erscheinen, doch ganz so makellos sind auch diese Menschen nicht, und gerade bei sichbaren Zahnlücken fällt immer wieder auf, dass diese oftmals als „süss“, „menschlich“ oder schlicht als Markenzeichen der jeweiligen Person gelten.

Was bei Stars vielleicht noch als Markenzeichen gelten kann, beeinträchtigt die Lebensqualität zuweilen sehr stark. Viele Menschen sind mittlerweile geprägt vom vorherrschenden Schönheitsideal, welches uns tagtäglich aufs Neue in die heimischen Wohnzimmer gezeigt wird. Kein Wunder also, dass so eine Zahnlücke schnell zu psychischen Problemen, Verlust des Selbstbewusstseins und daraus resultierend zu Benachteiligungen im beruflichen und sozialen Umfeld führen kann.

Heutzutage werden diese Zahnlücken oftmals durch Kieferkorrekturen mit Zahnspangen etc. korrigiert, doch leider herrscht immer noch der Irrglaube dass eine Korrektur nur in der Pubertät und nicht mehr als Erwachsener möglich sei… Doch auch bei Erwachsenen gilt, dass die Behandlung aller Zahnfehlstellungen möglich ist, vor allem die Begradigung der vorderen Schneidezähne ist besonders einfach.

Auf der Internetseite zahnluecke-schliessen.de wird genau auf diese verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten eingegangen, denn oftmals muss so eine Zahlfehlstellung lediglich mit einer Zahnspange korrigiert werden.

Die Technik bei den neuesten Zahnspangen ist mittlerweile so weit entwickelt, dass neben „fast“ unsichtbaren Zahnspangen, die mit kleinen zahnfarbenen Brackets auf die Zähne geklebt, das ästhetische Erscheinungsbild kaum mehr stören, auch gänzlich unsichtbare Zahnspangen mit einem innengeklebten System existieren.

Oftmals kann so eine fast schmerzfreie Korrektur der Zahnlücken erfolgen. Wenn die Lücken größer sind, bzw. ganze Zähne fehlen, kann der Zahnarzt heutzutage mit einem Zahnimplantat Abhilfe schaffen und so wieder ein schönes Lächeln in das vorher von psychischen Problemen gepeinigte Gesicht zaubern.

2014-10-22T09:50:32+00:00

4 Comments

  1. Susanne Müller 22. Oktober 2014 at 12:33 - Reply

    Gerade kleine Macken machen doch eine andere Person erst interessant und einzigartig, das beste Beispiel hierfür ist doch Madonna. Viel wichtiger als eine perfekte Optik ist doch das eigene Selbstbewusstsein.

  2. […] Lückenbüßer: Mit einer Zahnlücke leben, oder korrigieren? […]

  3. Timo 26. Oktober 2014 at 21:29 - Reply

    Da kann ich Susanne nur zustimmen. Die Macken machen einen doch erst richtig interessant. Oder geht das nur mir und Susanne so? Um mal nur zwei berühmte Beispiele zu nennen die erst so richtig bekannt wurden durch ihre Zahnlücke: Vanessa Paradis ( Jonny Depps Ex Frau) oder Jürgen Vogel oder oder oder…! 🙂

  4. Sarina 12. Dezember 2014 at 11:57 - Reply

    Hatte eine Zahnspange habe aber dennoch eine kleine Lücke, finde das nicht weiter schlimm. Bin mir noch nichtmal sicher ob die jemand auf den ersten Blick bemerkt. Bei ein paar Kampagnen namhafter Designer sind mir in letzter Zeit zunehmend Frauen mit Zahnlücke aufgefallen. Fand ich nicht weiter tragisch, ein schöner Blickfang, der durchaus attracktiv wirken kann.

Leave A Comment