Das sollten Sie zum HIV-Test wissen

Single News » Das sollten Sie zum HIV-Test wissen

Das sollten Sie zum HIV-Test wissen

Wer Single ist, kann sich eine gewisse sexuelle Freizügigkeit leisten. Klar, man hat ja keine Beziehung, in der Treue angesagt ist. Solange Safer Sex betrieben wird, ist das auch alles kein Problem. Doch kann es Situationen geben, in denen die Gefühle schneller sind als der Kopf und dann: ist es passiert! Gefolgt von der bangen Frage: Ist etwas passiert? Zunächst einmal: Man sieht keinem Menschen die HIV-Infektion an. Sie ist keine Frage der persönlichen Hygiene, noch nicht einmal eine Frage der sozialen Schicht oder des Alters. Manche Menschen versuchen sich auf diesem Weg zu beruhigen, dass die Liebschaft von letzter Nacht nicht „nach HIV ausgesehen hat“. Niemand tut das.

Tatsächlich kann das HI-Virus Jahre lang im Körper sein, ohne dass es zu Krankheitszeichen kommt. Es gibt sogar Patienten, die nie krank werden, aber dennoch das Virus tragen und auch weiter geben. Wer sich Gewissheit verschaffen möchte, kann dies mit einem Screeningtest machen. Dieser Test sucht nach Antikörpern im Blut und meldet dann „positiv“ wenn etwas gefunden wurde und „negativ“ wenn nichts nachweisbar ist. Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern ist der HIV Heimtest in Deutschland noch nicht in Apotheken zu kaufen, jedoch kann er über das Internet bezogen werden. Ein Beispiel finden Sie auf http://www.hivheimtest.de. So ein Heimtest sollte einfach zu bedienen und abzulesen sein. Eine ausführliche Bedienungsanleitung sowie alles, was Sie brauchen sollte beiliegen.

Wie genau ist der Test?

Damit ein HIV Test überhaupt anzeigt, muss nach der Infektion eine gewisse Zeit verstreichen. In der Regel sind das etwa sechs Wochen. Diese Zeit braucht es, dass der Körper eine ausreichende Menge Antikörper produziert, die von einem Screeningtest nachgewiesen werden können. Es gibt bei Ärzten und Beratungsstellen Labortests, die im Falle eines Falles auch schon früher, bereits nach drei Wochen, ein Ergebnis zeigen. Wenn also eine mögliche Infektion sechs Wochen oder länger her ist, ist der Heimtest sehr genau und das Ergebnis verlässlich. Es gibt einige Spezialfälle, bei denen der Test „falsch-positiv“ oder „falsch-negativ“ zeigt. Letzteres ist vor allem dann der Fall, wenn noch nicht genügend Antikörper im Blut sind, dass der Test reagiert.

Sollte das Ergebnis positiv ausfallen, ist der Gang zum Arzt dringend angezeigt. Ein positives Ergebnis bedeutet nicht, dass Sie an AIDS leiden. Auch nicht, dass das jemals geschehen wird. Es gibt inzwischen wirksame Medikamente, mit denen das Virus unter Kontrolle gehalten werden kann. Jedoch bedeutet es, dass Sie besonders auf Safer Sex achten und besonderes Augenmerk auf Ihre Gesundheit haben sollten. Ein genauer Labortest kann jetzt zeigen, welche Art des HI-Virus in Ihrem Blut ist, wie weit die Infektion fortgeschritten ist, und wie gesund Ihr Immunsystem ist. Auf Grund dieser Ergebnisse wird Sie Ihr Arzt weiter beraten, etwa ob eine Therapie angezeigt ist und wenn ja, mit welchen Medikamenten. Um sich ein Bild von der eigenen Gesundheit zu verschaffen, ist ein Heimtest eine sehr gute Möglichkeit. Man kann ihn in aller Stille zu Hause ausführen und hat binnen Minuten Gewissheit.

2017-11-27T15:15:40+00:00

Leave A Comment