Liebeskummer überwinden – die 3 ultimativen Tipps

Single News » Liebeskummer überwinden – die 3 ultimativen Tipps

Liebeskummer überwinden – die 3 ultimativen Tipps

Liebeskummer gehört wohl zu den schmerzhaften Erfahrungen, die jeder im Leben einmal gemacht haben dürfte. Ob sie nun durch eine Trennung, ein Beziehungsende oder nicht erwiderte Liebe verursacht worden ist, was bleibt, ist in jedem Fall der Schmerz und das Gefühl der Zurückweisung. Allein die Tatsache, wie oft das Thema Liebeskummer in Kunstwerken wie Musik oder Film verarbeitet worden ist und weiterhin verarbeitet wird, belegt, wie belastend und erdrückend dieses Gefühl für Menschen in aller Welt ist. Umso wichtiger ist es, sich aus dem dunklen Loch der trübsinnigen Gedanken zu befreien. Liebeskummer überwinden ist jedoch nicht unmöglich, weswegen nun 3 wertvolle Tipps dagegen vorgestellt werden sollen.
Soziale Kontakte pflegen

Viele Frauen und Männer werden von einem Beziehungsende oder unerfüllter Liebe regelrecht übermannt. Sie sind emotional verschlossen, verlassen nunmehr kaum das Haus und sind somit nicht nur räumlich, sondern vor allem auch gedanklich gefangen. Alles in den eigenen Gedanken dreht um den eigenen Schmerz. Umso wichtiger ist es, sich nicht aufzugeben, sondern weiterhin aktiv zu bleiben. Besonders hilfreich hierbei ist der eigene Freundeskreis. Dieser versteht es bestens, jemanden auf andere Gedanken zu bringen oder emotionalen Beistand zu leisten. Liebeskummer überwinden im Alleingang ist schier unmöglich, deswegen spielen soziale Kontakte eine immens bedeutsame Rolle hierbei. Mit den Freundinnen oder Freunden auf ein paar Drinks auszugehen, kann wahre Wunder bewirken. Aber auch gemeinsame sportliche Aktivitäten können einen enormen Einfluss auf die eigene Gedanken- und Gefühlswelt ausüben.

An sich selbst glauben

Besonders schmerzhaft ist das Gefühl der Zurückweisung, welches häufig auch mit Komplexen bezüglich des eigenen Selbstwertes korreliert. Gerade nach einer Trennung ist das Gefühl, dem anderen wenig wert zu sein, besonders präsent. Wichtig ist aber sich zu verdeutlichen, dass dieses Denken nur eine Ausgeburt der negativen Gedankenspirale des Liebeskummers ist. Jeder Topf findet irgendwann seinen passenden Deckel, so sagt man, und vielleicht war es schlichtweg noch nicht der richtige Deckel, mit dem man die vergangene Zeit verbracht hat. Eine andere Person wird mit ziemlicher Sicherheit andersartig empfinden als die vorherige Partnerin, so dass hier bereits eine neue Chance winkt. Aber auch hier gilt die Maxime: Selbstbewusstsein macht attraktiv! Nach einer gescheiterten Beziehung oder einem Korb ist es also von Bedeutung, nicht aufzustecken, sondern weiter an sich und seine Ziele zu glauben.

Nichts war/ist perfekt

Jeder Trennung, jedem Beziehungsende und jedem Korb liegen gewisse Gründe zugrunde. Die Gefühle verschwinden nicht grundlos und es ist wichtig, sich diese Gründe auch vor Augen zu führen. Selbst wenn es schlicht und ergreifend die Gefühle sind, die beim Ex-Partner nicht mehr vorhanden sind – wer möchte schon gerne mit jemanden zusammenleben, der/die nichts mehr für einen empfindet? Hinzu kommt: Auch der Ex-Partner wird mit Sicherheit gewisse Marotten und Charakterzüge gehabt haben, die einem schon immer ein Dorn im Auge gewesen sind. Vor Augen geführt werden, sollte sich in erster Linie, dass die ehemalige Beziehung vor allem eine gescheiterte Beziehung gewesen ist. Diese sollte somit keineswegs glorifiziert werden. Letztendlich muss demnach das Ziel sein, sich für eine neue Liebe zu öffnen.

2017-12-05T01:20:36+00:00

Leave A Comment