Nicht nur als Single erfolgreich! Diese Sportstars gehen auch privat gemeinsame Wege

Single News » Nicht nur als Single erfolgreich! Diese Sportstars gehen auch privat gemeinsame Wege

Nicht nur als Single erfolgreich! Diese Sportstars gehen auch privat gemeinsame Wege

Beim Sport geht es um den Wettkampf. Da fließen neben jeder Menge Schweiß oft auch viele Tränen über fast erreichte Ziele, verpasste Chancen oder scheinbar übermächtige Kontrahenten. Dabei ist Sport viel mehr als nur das kompetitive Element. Gerade in Teamsportarten steht neben dem Wettkampf auch immer der, wie es der Name schon sagt, Teamgeist im Vordergrund und die Möglichkeit gemeinsam Großes zu erreichen, kann uns über uns selbst hinauswachsen lassen und uns in den Köpfen unserer Unterstützer unsterblich machen. Ganz zu schweigen von den enormen Summen, die Spitzensportler verdienen.

Nichtsdestotrotz ist gerade der Profisport, abgesehen von den obligatorischen Skandalen hier und dort, kein Ort, an dem es immer harmonisch zugeht. Vor den Kameras, in verschiedenen reißerischen Zeitschriften und in Internetblogs werden alle Schritte sowie Fehltritte haarklein analysiert und kommentiert. Auch hinter dem Blitzen und Blinken der Scheinwerfer stehen oft Dinge, die vor dem typischen sportbegeisterten Zuschauer verborgen bleiben: Unzufriedenheit, persönliche Komplikationen und viele weitere Faktoren, die das so glamourös wirkende Leben der Sportgrößen trüben.

Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb gibt es immer wieder Sportler, die sich buchstäblich auf dem Platz finden und sich nicht mehr loslassen wollen – also im positiven Sinne. Meist wissen eben Spitzensportler am besten wie sich Spitzensportler fühlen. Doch genau das ist für die Fans und Medien besonders interessant, denn jeder will wissen, was diese beiden Größen zusammengeführt hat, was sie zusammenhält und wie ihre Karriere davon beeinflusst wird. Der Buzz kommt und geht, der Stress bleibt. So sind Partnerschaften unter den Augen der ganzen Welt besonders schwierig – oder besonders stark? Im Folgenden stellen wir einige der bekanntesten Sportlerpaare vor.

Los geht es mit zwei Größen des Basketballs. Shelden Williams spielte zwischen 2006 und 2012 in der US-amerikanischen NBA-Liga, unter anderem bei den Boston Celtics und den New York Knicks. In seiner Collegezeit war er ein sehr erfolgreicher Verteidigungsspieler, konnte sich allerdings in der Profiliga langfristig nicht durchsetzen und wechselte daher 2012 nach Frankreich. Seine Frau ist Candace Parker und gilt als eines der größten Talente im Frauenbasketball. Aktuell spielt sie bei den LA Sparks in der NBA der Frauen. Trotz der Entfernung plant das Paar weiterhin miteinander.

Ein internationales Pokerprofi Paar sind die britische „Iron Maiden“ und zweifache beste Pokerspielerin der European Poker Awards Liv Boeree und ihr aus Russland stammender Lebensgefährte Igor Kurganov. Dieser gilt als einer der erfolgreichsten Pokerspieler Russlands und spendet mit Boeree über ihr gemeinsames Charity-Projekt regelmäßig große Summen an verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen. Die Liebenden verfügen über hohe akademische Abschlüsse: sie konnte in Astrophysik überzeugen, er in Mathematik und Wirtschaft – Wissen, das beide beim Poker sehr gut einsetzen können. Und auch abseits des grünen Filzes scheint sich das Paar überaus gut zu verstehen.

Keine zwei Sportler, aber ein Paar aus dem gleichen Umfeld, sind Iker Casillas und Sara Carbonero. Er ist Torwart und Kapitän des FC Porto und kann die meisten (fünf) Welttorhütertitel in Folge für sich verbuchen sowie zahlreiche weitere eindrucksvolle Rekorde in seiner langen Nationalmannschaftskarriere. Sie ist Sportjournalistin und Sportmoderatorin beim spanischen Sender Telecinco. Bei der Weltmeisterschaft 2010 standen beide gemeinsam auf dem Platz: er im Tor, sie als berichtende Journalistin am Spielfeldrand. Dies wurde von den Medien jedoch kritisiert. Ihr Sender stärkte ihr als eine tadellose Journalistin den Rücken, sodass dieser Mini-Skandal nur ein winziger Stolperstein in der Geschichte dieses Paares bleibt.

Ein Paar wie aus dem Bilderbuch bildet die Fußballweltmeisterin Mia Hamm und Nomar Garciaparra, ehemaliger Baseballspieler bei den Boston Red Sox. Garciaparra war zwischen 1994 und 2004 sehr erfolgreich und erschien 2001 sogar auf dem Cover der Sports Illustrated, eine der größten Auszeichnungen für US-amerikanische Sportler überhaupt. Nach einer Rückschlagphase feierte er 2006 ein eindrucksvolles Comeback. Mia Hamm machte den Fußball bei jungen Frauen in den Vereinigten Staaten populär und gilt als eine der berühmtesten Fußballerinnen der Welt. Sie gewann mit ihrem Team nicht nur die Weltmeisterschaft 1991 in China, sondern wurde auch Olympiasiegerin bei den Olympischen Spielen in Atlanta 1996 und Athen 2004. Bei der WM 1995 schaffte sie es als Ersatz für die ausgefallene Torwartin zwei Torschüsse abzuwehren.

Das vielleicht bekannteste Paar in der Sportwelt stellen sicherlich die Tennisprofis Steffi Graf und Andre Agassi dar. Als sie 1999 bei den French Open aufeinandertrafen, schrieb er ihr eine Notiz, dass er sie kennenlernen wolle. Im Ergebnis sind beide nun schon seit dem Jahr 2002 ein Paar, anscheinend ist hier kein Ende in Sicht, auch wenn die Klatschpresse dies immer wieder vermutet.

Es ist Fakt, dass Partnerschaften unter Spitzensportlern nicht immer funktionieren und auch in anderen Bereichen die Kombination aus zwei sehr bekannten Persönlichkeiten häufig mit Problemen und Stress durch öffentliche Präsenz torpediert wird. Trotzdem zeigt sich, dass es nicht unmöglich ist eine feste Partnerschaft teilweise bewusst abseits der Öffentlichkeit zu führen. Letztlich ist die Liebe in vielen Fällen stärker als jede Gerüchteküche – und das gibt doch Hoffnung.

 

2017-07-07T07:24:48+00:00

Leave A Comment