Soll man auf der Weihnachtsfeier Flirten?

Single News » Soll man auf der Weihnachtsfeier Flirten?

Soll man auf der Weihnachtsfeier Flirten?

Sind Kollegen auch auf der Weihnachtsfeier tabu? Da kann man endlich ungezwungen mit anderen plaudern, und die ganze lockere Atmosphäre macht einen wirklich bereit für einen Flirt. Ob dies eine gute Idee ist, lässt sich nicht so eindeutig sagen.

Wie man mit Kollegen ohne Folgen flirten kann

Laut der jüngsten Statistik hatte ein Drittel der Singles schon zumindest einmal einen Flirt auf der Firmenweihnachtsfeier, wobei die Hälfte in Flirtlaune ist und nichts gegen eine Knutscherei hätte. 48% äußern jedoch eine gegensätzliche Meinung und sagen, sie würden nie einen Kollegen küssen. Soll man also unbedingt Job und Privatleben trennen, oder darf man sich auf einer Feier doch etwas lockerer verhalten?

Der Morgen danach…

Es sollte eigentlich keinen wundern, dass so viele Menschen bereit sind zu flirten. Gerade eine Weihnachtsfeier schafft perfekte Voraussetzungen, damit man mit nur noch flüchtig bekannten Kollegen Kontakt aufnehmen kann. Der ausgelassene und entspannte Rahmen kann jedoch manchmal etwas irreführend sein. Vergessen Sie nicht, dass es keine private Party ist, die Atmosphäre sollte also zumindest halboffiziell bleiben. Am nächsten Tag begegnen Sie diesen Manschen schon wieder im beruflichen Umfeld, deshalb ist es am besten eigene Grenzen zu kennen – was Alkohol, Dresscode und sogar Körperabstand beim Gespräch angeht.

Wenn dezentes Flirten nicht mehr ausreicht

Natürlich passiert es manchmal auch so, dass ein Kollege, den wir sowieso schon ziemlich sympathisch fanden, auf der Feier noch anziehender wird. Sie finden weitere gemeinsame Hobbys und Interessen, wie z.B. kostenlos automaten spielen book of ra oder Paragliding, und sehen den anderen Menschen plötzlich von einer anderen Seite. Flirten ist plötzlich nicht mehr genug, und man möchte die Party schon im privaten Rahmen fortsetzen. Im Großen und Ganzen ist dies gar kein Problem, wenn beide Parteien Single sind und etwas Lästereien im Kollegenkreis dulden können. Denn es wird schon Gespräche geben, wenn man Sie die Feier gemeinsam verlassen sieht, wobei es keine Rolle spielt, ob es nur ein One-Night-Stand oder etwas Ernstes ist. Im Idealfall bespricht man miteinander im Voraus, ob man die möglichen Folgen aushalten kann und will.

Wovon es abzuraten ist

Während man sich auf einer Weihnachtsfeier in Gesprächen generell viel freier als gewöhnlich fühlt und Sachen wie diese neue faszinierende Web-Seite book-of-ra-slot.com oder komische Geschichten aus der eigenen Kindheit besprechen kann, gibt es auch ein paar eindeutige No-Gos, auf die es unbedingt zu achten ist. Ein absolutes Tabu sind bereits vergebene Arbeitskollegen und deren Begleitung. Auf einen Flirt mit dem Chef sollten Sie besser auch verzichten. Auch auf Feiern hat niemand Hierarchieebenen aufgehoben. Jeder auffällige Versuch, sich dem Boss anzunähern, kann sofort missverstanden werden. Man denkt dann gleich, Sie wollen sich einen beruflichen Vorteil sichern oder so was Ähnliches. Daraus entstehen auch ganz unnötige und unangenehme Gespräche, die sich keiner nötig hat. Außerdem gehen Sie sehr aufmerksam mit jeglichen Liebesbekundungen um, denn das ausgesprochene Wort kann man nie so richtig zurücknehmen.

Zusammenfassung

Schließlich ist es jedermanns eigene Sache, ob man auf einer Weihnachtsfeier flirtet oder nicht. Am besten entscheiden Sie je nach der konkreten Situation, was es zu tun gilt und wie man sich benehmen soll. Es gibt ja keinen Rat, der in allen Umständen funktionieren würde.

 

2017-09-22T10:24:11+00:00

Leave A Comment