Warum Singles teurer leben und welche Lösungen es gibt

Single News » Warum Singles teurer leben und welche Lösungen es gibt

Warum Singles teurer leben und welche Lösungen es gibt

Für viele mag das Singleleben entspannter sein. Es gibt keinen Partner, auf den man Rücksicht nehmen muss; man kann tun und lassen, was man möchte; und man ist auch in finanzieller Hinsicht unabhängig und kann entscheiden, was mit dem eigenen Geld passiert. Doch genau in dieser Hinsicht tun sich im Singleleben Nachteile auf. Studien haben ergeben, dass Singles grundsätzlich teurer leben. Warum das so ist und welche Lösungen es gibt, erklärt dieser Beitrag genauer.

Was macht das Singleleben teurer?

Es sind die alltäglichen und notwendigen Dinge, die das Singleleben teurer machen. Jeder braucht eine Wohnung, jeder braucht Lebensmittel, jeder muss Steuern bezahlen und möchte sich von Zeit zu Zeit mal etwas gönnen. Und überall lauern Kosten.

Miete für die Wohnung

In der Wohnung hat man den gesamten Platz für sich und kann sich voll entfalten. Man muss sich nicht einmal einsam fühlen. Doch dafür ist auch die volle Miete zu bezahlen, die gerade in Ballungszentren alles andere als günstig ausfällt. Für eine schöne Wohnung mit toller Ausstattung in guter Lage geht ein ganzes Stück des monatlichen Einkommens verloren.

Mengenkauf im Supermarkt

Ebenso an der Supermarktkasse. Einkäufe für zwei Personen lassen sich wesentlich besser skalieren, weil die meisten zu kaufenden Produkte auf einen Mehrpersonenhaushalt ausgelegt sind. Nehmen wir uns mal das Beispiel einer Käsepackung. So viel Käse, wie in den günstigen Packungen enthalten ist, kann man alleine kaum aufessen, ehe der Käse harte Ränder bekommt. Greift man hingegen zu Markenpackungen mit weniger Inhalt oder kauft man gar an der Frischetheke ein, bezahlt man deutlich mehr.

Steuern, Reisen und mehr

Bekannt dürfte auch sein, dass Singles grundsätzlich in der teuren Steuerklasse eins sind. Nur Ehepaare kommen in den Genuss von Steuerersparnissen durch vergünstige Steuerklassen. Auch bei Versicherungen, bei der täglichen Mobilität und bei Reisen ist das nicht anders. Kosten, die sich normalerweise teilen oder reduzieren ließen, müssen allein getragen werden.

Das führt zu der Frage, was man tun kann, damit man als Single besser davonkommt.

Wie lassen sich alltägliche Kosten reduzieren?

Die einfachste Antwort auf diese Frage lautet „Sparen“. Überall, wo man sparen kann, sollte man es auch versuchen. Die Wohnkosten lassen sich bis auf die Miete reduzieren, indem man bewusster Strom, Gas und Wasser verbraucht. Beim Einkaufen lässt sich eine Menge sparen, indem man einen Wochenplan erstellt, Angebote beachtet und weitere sinnvolle Tricks anwendet. Für einen Urlaub kann man sich genauso gut Freunde schnappen und muss sich nicht mit den teureren Preisen zufriedengeben. Was die Steuern angeht, kann man auch als Single einiges absetzen, um weniger zahlen zu müssen oder sogar eine Rückzahlung zu erhalten. Und gibt es einmal etwas, für das nicht genug Geld da ist, kann man auf einen Privatkredit zurückgreifen. Wichtig ist dabei, dass vorher ein Vergleich der Angebote erfolgt. Möglich ist dies beispielsweise unter www.scorekompass.de

Tatsächlich gibt es viele Mittel und Wege, mit denen man die Alltagskosten auch als Single reduzieren kann. Und wer es gut macht, muss dabei nicht einmal auf etwas verzichten.

Bild: ©istock.com/gilaxia

2017-11-02T01:02:09+00:00

Leave A Comment