Shoppingtour in München – In diesen Straßen werden Sie fündig

München » Shoppingtour in München – In diesen Straßen werden Sie fündig

Shoppingtour in München – In diesen Straßen werden Sie fündig

Das erste Date steht an und der Kleiderschrank ist leer? Oder im Fall von Frauen: der Schrank ist voll, aber man hat trotzdem nichts zum Anziehen? Dann ist eine Shopping-Tour fällig! Wir verraten die besten Einkaufsstraßen in der Münchner Innenstadt und geben Tipps für eine geeignete Date-Location, wenn Sie mit Ihrem Date shoppen gehen.

Die Fußgängerzone in München

Die Münchner Fußgängerzone reicht vom Marienplatz bis Stachus und ist in Neuhauser- und Kaufingerstraße unterteilt. Hier liegen die größten Kaufhäuser, also die üblichen Bekleidungsriesen und zahlreiche Schuhläden. Außerdem schaffen es ein paar Straßenkünstler, die vielen Menschen zumindest für kurze Zeit in ihren Bann zu ziehen. Wer sein Date hier trifft, sollte auf jeden Fall ins „Café Glockenspiel“. Von oben hat man einen fabelhaften Blick auf den Marienplatz, außerdem schmecken die Kuchen köstlich.

Wein-, Theatiner- und Residenzstraße

Will man dem Trubel der Fußgängerzone entfliehen, so kann man vom Marienplatz aus Richtung Odeonsplatz gehen. Hier biegt man entweder in die Weinstraße ein, die dann in die Theatinerstraße übergeht, oder man läuft parallel in die Residenzstraße. Alle Straßen eignen sich perfekt zum Einkaufen. Hier gibt es hübsche, kleine Einkaufspassagen, exquisite Modeboutiquen und Juweliere, wie z.B. Wempe, bei dem es die schönsten Uhren in München gibt, oder auch italienische Schuhgeschäfte. Besonders empfehlenswert sind die edlen Fünf Höfe, die z.B. ein Restaurant, einen Buchladen und diverse Einrichtungsläden beherbergen. In der Theatinerstraße lohnt es sich, ins Maelu einzukehren. Die süßen, kunstvollen Törtchen sind fast zu schade zum Essen und haben bis jetzt noch jede Frau beeindruckt.

Sendlinger Straße

Statt Richtung Odeonsplatz kann man vom Marienplatz auch zum Sendlinger Tor spazieren. Hier führt der Weg durch die Sendlinger Straße, auf der seit geraumer Zeit in gewissen Abschnitten keine Autos mehr fahren dürfen. Durch die Nähe zum trendigen Glockenbachviertel sind die Geschäfte hier etwas ausgefallener und große Modeketten wird man hier vergeblich suchen. Eine neue Errungenschaft hat die Straße dann aber doch: Münchens ersten Abercrombie & Fitch. Wer sein Date hierhin entführt, kann abends im „Unter Deck“ einkehren. Die Szene-Bar ist nach dem Motto „Schiffsbauch“ eingerichtet und auch Singles werden hier wegen der lauschigen Atmosphäre sicher einen Gesprächspartner finden.

Maximillianstraße

Die Maximillianstraße ist ein Boulevard zum Sehen und Gesehen werden. Hier tummelt sich die Münchner Bussi-Bussi-Gesellschaft und residiert ab und an im Hotel Vier Jahreszeiten. Versace, Kenzo, Hugo Boss, Giorgio Armani, Gucci und Escada sind nur einige Beispiele der Prachtmeile. Am Anfang der Straße, hinter der Oper, gibt es das neue Restaurant „REFETTORIO“. Bei einer Mischung aus Tapas, italienischer Küche und raffinierten Cocktails, kann man den anstrengenden Shoppingtag entspannt zu zweit ausklingen lassen.

Bild: © Maria Teijeiro/Digital Vision/Thinkstock

2017-01-05T03:42:00+00:00

Leave A Comment