Single-Land Bayern: Immer mehr Ein-Personen-Haushalte

München » Single-Land Bayern: Immer mehr Ein-Personen-Haushalte

Single-Land Bayern: Immer mehr Ein-Personen-Haushalte

Die Zahl der Singlehaushalte in Bayern hat sich in den vergangenen 20 Jahren um rund 40 Prozent erhöht. Vier von zehn Wohnungen werden mittlerweile nur von einer Person bewohnt.

Das ergab der Mikrozensus 2013, den das Landesamt für Statistik nun veröffentlichte. Besonders hoch war die Zunahme bei der Zahl der Singlehaushalte. Sie erhöhte sich in den vergangenen 20 Jahren um rund 40 Prozent, während die Anzahl der Haushalte mit fünf oder mehr Personen im gleichen Zeitraum um 27 Prozent sank. Die Anzahl der Privathaushalte in ganz Bayern steigt immer weiter, laut den Statistikern liegt sie mit 6,12 Millionen um mehr als 18 Prozent höher als vor 20 Jahren. Im Schnitt leben derzeit 2,06 Personen in einem Haushalt, 1993 waren es noch 2,3 Bewohner, 1970 sogar noch 2,83 Personen. Singles und Alleinlebende machten im Jahr 1970 nur einen Anteil von rund einem Viertel aus.

Je größer die Stadt, desto mehr Singles prozentual

In Städten mit mehr als 100 000 Einwohnern sind mehr als die Hälfte der Wohnungen Single-Haushalte. In Gemeinden mit weniger als 5000 Einwohnern ist dies allerdings nicht einmal jede dritte. Dieser Trend dürfte sicherlich auch einen Teil der Wohnungsknappheit in München erklären.

Single im Alter und u35

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilte sind im Mikrozensus 2013 über 40 Prozent der Alleinlebenden über 60 Jahre alt, fast 27 Prozent waren jünger als 35 Jahre.

Paare heiraten später

Längere Ausbildungszeiten, veränderte Karrieren und die gesellschaftliche Anerkennung alternativer Lebensentwürfe sind die Gründe, dass Paare in Deutschland immer später heiraten.

Männer waren 2012 bei ihrer ersten Eheschließung im Durchschnitt bereits 32,2 Jahre alt, Frauen 29,9 Jahre. Das sog. Erstheiratsalter stieg somit innerhalb der letzten zwei Jahrzehnte um rund 4,5 Jahre, denn im Jahr 1990 waren die Männer beim ersten Ja-Wort im Durchschnitt 27,9 Jahre alt und die Frauen 25,2 Jahre. Auch ein Wert der ein wenig Besorgnis erregt, denn noch später als die Deutschen heiraten europaweit nur noch die Schweden – im Schnitt mit 32,5 Jahren. Die Österreicher heiraten im Schnitt mit knapp über 30, die Italiener mit 31,5, die Bulgarien mit 28 und die Mazedonier mit 27,5 Jahren.

2014-10-31T06:50:24+00:00

2 Comments

  1. Werb 4. November 2014 at 10:07 - Reply

    Es hat ja auch Vorteile alleine zu wohnen. Natürlich lebt es sich in Gesellschaft schöner aber dann war es das mit der Privatsphäre..

    Danke für den tollen Beitrag.

  2. […] Single-Land Bayern: Immer mehr Ein-Personen-Haushalte […]

Leave A Comment