Zehn gute Gründe warum Singles zu beneiden sind!

Single News » Zehn gute Gründe warum Singles zu beneiden sind!

Zehn gute Gründe warum Singles zu beneiden sind!

Single zu sein ist doch gar nicht so schlecht – hier die zehn ultimativen Gründe wofür Paare die Singles beneiden:

Grund Nr. 1: Leben nach Lust und Laune leben ohne Kompromisse

Fleisch oder Fisch, oder gar Tofu? Städtetrip, Rucksack- oder Strandurlaub? Action-Movie, Fussball oder ein Film auf TM3? Wenn man Pärchen befragt bekommt man meistens Antworten die irgendwo „dazwischen“ liegen – eigentlich logisch, denn eine Partnerschaft kann nur auf Dauer funktionieren wenn jeder bereit ist Kompromisse einzugehen. Singles brauchen diese Kompromisse nicht – die entscheiden was ihnen gefällt – oder dieses lästige „oder“ und ohne „wenn und aber“.

Grund Nr. 2: Single-Luftschlösser sind schöner wie die Pärchen-Realität

Paare, besonders die verheirateten, müssen realistisch mit der Zukunft umgehen und dementsprechend planen. Singles können von jetzt auf gleich planen oder auch den gesamten Plan umkippen, und zugleich ihre Träume verwirklichen oder zumindest daran arbeiten das die Träume Realität werden. Paare sind, auch weil sie gemeinsam planen, nicht nur unflexibler sondern müssen zwangsläufig eher bodenständigere Planungen der gemeinsamen Zukunft betreiben.

Grund Nr. 3: Aufregende Partynächte statt Sofa und gemeinsame Pärchen-Abende

Am Samstagabend gehen Pärchen oft mit anderen Pärchen zum Essen, oder versumpfen auf dem Sofa in Schlabberdress und Jogginghose und zappen sich gelangweilt durchs meist schlechte Abendprogramm der Fernsehsender. Single hingegen machen top gestylt mit ihren Freunden die Nacht zum Tag, flirten oftmals bis in den frühen Morgen und genießen die Glückshormone, die beim Tanzen oder Anbändeln ausgeschüttet werden. Während für Singles das Wochenende eigentlich nie enden könnte freuen sich Pärchen eher wieder auf die Arbeitswoche damit da mal wieder ein wenig Abwechslung ins Leben kommt.

Grund Nr. 4: sportliche Singles vs. Unsportliche Couchpotatoes

Liebe geht durch den Magen… und wandert von dort aus anscheinend direkt auf den Hüften, denn wer in einer Beziehung lebt nimmt zu, besagt die Studie eines Heidelberger Soziologieprofessors: Überspitzt könnte man auch behaupten die Paare die am meisten zunehmen leben in einer glücklichen Gemeinschaft während Singles eher rank und schlank sind, auch weil sie mit ihrer Figur ein wichtiges Marketinginstrument ihres eigenen Marktwertes hegen und pflegen müssen. Ausserdem fällt es einfach leichter am Abend nach der Arbeit noch Sport zu treiben wenn sowieso niemand zuhause auf einen wartet – vielleicht sogar mit gedecktem Tisch und einem leckeren Essen…

Grund Nr. 5: keine langweiligen Schwiegereltern-Besuche

Während Singles sich am Sonntag vom anstrengenden Partymarathon am Freitag und Samstag erholen sind Pärchen bereits früh morgends unterwegs um nach einem kurzen Frühstück pünktlich bei den Schwiegereltern zum Mittagessen zu sein – und während man mit Schwiegermama und Schwiegerpapa langweiligste Themen angestrengt bis ins kleinste Detail diskutiert, liegen die Singles entweder noch im Bett oder in Schlabberklamotten auf der Couch und auch das Essen können sie selbst bestimmen sowohl in der Art als auch in der Menge (Schmeckts Dir nicht?).

Grund Nr. 6: Partnerschaftliche Rätsel

Wo bleibt er nur? Wieso hat er sich noch nicht gemeldet? Mit wem chattet er da? Warum ist er so gefühlskalt und abwesend? Gerade Frauen machen sich in einer Partnerschaft viel zu viele Gedanken und stellen sich Fragen die niemand, nicht mal der Befragte selbst immer beantworten kann. Diese Rätsel lösen oftmals Ängste und Probleme aus, die ein Single alleine gar nicht haben kann.

Grund Nr. 7: Single-Selbstbewusstsein statt verlorenem Anspruch

Während Singles an sich selbst, aber auch an den Partner einen gewissen Anspruch haben gibt es viele Paare die anscheinend diesen Anspruch schon beim Kennenlernen verloren zu haben scheinen, denn oftmals scheint der Wunsch nach einer Beziehung plötzlich wichtiger zu sein! Als Single weiß man was man will und wofür man sich definitiv zu schade ist und strahlt dieses Selbstbewusstsein auch aus! Dies wiederum macht gleichzeitig attraktiv.

Grund Nr. 8: Chaostage in der Wohnung statt unterschiedliche Auffassungen von Sauberkeit

Für Paare oftmals ein heikles Thema: Haushalt, Putzen, Sauberkeit und Ordnung. Irgendwie klappt schon lange das alte Rollendenken nicht mehr (und das ist auch gut so!) – allerdings ergibt dies natürlich unweigerlich neue Konflikte, gerade weil Man(n) eine „andere“ oft unterschiedliche Auffassungen von Sauberkeit hat. Single hingegen können Teller bis zur Wohnungsdecke stapeln oder Bakterienkulturen züchten oder jeden Krümel penibel beseitigen: Stört beides niemanden!

Grund Nr. 9: Angenehme Gesellschaft statt fieser Angewohnheiten

Wenn Paare zusammenleben können Details den anderen schon ganz schön nerven: Sei es das ständige Wackeln mit dem Knie, Schnarchen, Schmatzen beim Essen oder anderen komischen Ticks und Eigenheiten. Als Single bekommt man von alledem nichts mit, denn die einzige Gesellschaft mit der sie Tisch und Bett teilen, kennen sie bestens und lieben ihre Marotten, denn das sind sie selbst.

Grund Nr. 10: Sich jeden Tag neu verlieben ohne Reue oder schlechtes Gewissen

Egal ob das Techtelmechtel mit der süßen Bedienung in der Bar Realität wurde und man deshalb in irgend einem fremden Bett aufwacht oder einfach nur exzessiv feiert oder einen ausgelassenen Partyurlaub mit der besten Freundin oder Freund in der Schinkenstrasse von Mallorca macht, und dort an einem Abend mit zig Typen flirtet und tanzt – Singles müssen sich nur vor sich selbst rechtfertigen, brauchen nichts bereuen und das schlechte Gewissen existiert einfach gar nicht!

Bildquelle: Julien Christ / pixelio.de

2014-05-06T16:23:33+00:00

One Comment

  1. […] Single kann man einfach wegfahren und nur man selbst bestimmt, wohin es gehen soll. Da sind Singles wirklich zu beneiden. Doch welche Art von Urlaub bietet sich […]

Leave A Comment