Ab Dezember 2013 Vignettenpflicht zwischen Kiefersfelden und Kufstein-Süd

Kitzbühel » Ab Dezember 2013 Vignettenpflicht zwischen Kiefersfelden und Kufstein-Süd

Ab Dezember 2013 Vignettenpflicht zwischen Kiefersfelden und Kufstein-Süd

Alle die zukünftig zum Skifahren oder Urlaub in die beliebten Tiroler Urlaubsregionen am „Wilden Kaiser“ oder die Kitzbühler Alpen fahren benötigen ab Dezember 2013 eine Autobahnvignette, denn wie die österreichische Autobahnbetreibergesellschaft ASFINAG mitteilte werden auf der österreichischen Inntalautobahn A 12 zwischen Kiefersfelden und der Autobahnausfahrt Kufstein-Süd die seit 1997 ausgesetzten Vignettenkontrollen nun ab Dezember 2013 wieder aufgenommen!

mautpflicht kufsteinFür Urlauber und Skifahrer verteuert sich damit die Anreise mit dem Auto erheblich (2 Monats-Vignette: € 24,20, 10 Tages-Vignette: €   8,30), vorallem wenn man einen 14-tägigen Urlaub in den beliebten Orten Kitzbühel, St. Johann, Ellmau, Going, Scheffau etc. plant, da dann zwei 10 Tages-Vignetten gekauft werden müssen, aber auch der Tagesausflug in die österreichischen Top-Skigebiete zum Skifahren oder Bergwandern, Mountainbiken etc. wird somit teurer!

Achtung: Wer bei einer Kontrolle keine gültige oder ordnungsgemäß angebrachte Vignette vorweisen kann, zahlt eine Ersatzmaut von 120 Euro.

Bisher waren die Vignettenkontrollen in diesem lediglich fünf Kilometer langen Autobahnabschnitt zwischen Kiefersfelden und Kufstein-Süd ausgesetzt, um die Fahrt in die Ferienregionen über die Ausfahrt Kufstein Süd nicht unverhältnismäßig zu verteuern und insbesondere die Stadt Kufstein vom Durchgangsverkehr zu entlasten. Die ASFINAG begründet nun die künftigen Kontrollen auf diesem Abschnitt mit der Gleichbehandlung aller Autobahnnutzer in Österreich, denn an allen anderen Autobahnen werde die Einhaltung der Vignettenpflicht auch unmittelbar ab der Grenze kontrolliert.

Die Umfahrung der Autobahn und somit der Umgehung der Vignettenpflicht wird allerdings weder vom ADAC noch vom ÖAMTC empfohlen – die Inntal-Kommunen Oberaudorf, Kiefersfelden und Kufstein und die Landstrassen sind auf diese Umfahrung nicht ausgelegt, es könnte vorallem bei winterlichen Strassenverhältnissen ein Verkehrskollaps drohen!

2017-01-05T03:42:08+00:00

Leave A Comment