Der ultimative Wiesn-Zelte Check für Singles, Teil 4

München » Volksfeste, Feste und die Wiesn » Oktoberfest / Wiesn » Der ultimative Wiesn-Zelte Check für Singles, Teil 4

Der ultimative Wiesn-Zelte Check für Singles, Teil 4

Die Wahl des richtigen Wiesnzeltes ein wesentlicher Erfolgsfaktor zum Wiesnflirt. Wer Flirten will sollte sich wohl fühlen und sich dort aufhalten wo sein vermeintliches „Beuteschema“ warten könnte. Es macht wenig Sinn als 20-Jähriger in einem traditionellen Zelt darauf zu hoffen das es „hier“ passiert, wo nur traditionelle Mitdreissiger zu den Klängen der Blasmusik schunkeln… – Da wäre es schon besser in ein Wiesnzelt zu Gehen, wo die Party tobt, wo man „unter sich“ ist und wo das Verständnis für Party und Flirten ähnlich gelagert ist.

Deshalb haben wir zur diesjährigen Wiesn den ultimativen Flirt-Check der Wiesnzelte gemacht, damit ihr wisst wo ihr wen treffen, oder auch nicht!

 

Im Teil 1 haben wir bereits folgende Zelte unter die Flirt-Lupe genommen: Armbrustschützen-FestzeltAugustiner-FestzeltBräuroslFischer-Vroni

Im 2. Teil wurden folgende Wiesnzelte dem Flirt-Check unterzogen: Hacker-FestzeltMarstall, Hofbräu-FestzeltKäfer’s Wiesnschänke

Teil 3 des ultimativen Wiesn-Zelte Checks für Singles berichtete über: Löwenbräu-FestzeltOchsenbraterei, SchottenhamelSchützenfestzelt

Teil 4 des Wiesn-Zelte Check für Singles:

WeinzeltWinzerer Fähndl

Weinzelt

Alles nur kein Wiesnbier

Wer im Weinzelt ein traditionelles Bierzelt vermutet, und nicht schon beim Namen sich gewundert hat, dem sei gesagt: Das Weinzelt ist alles, aber sicher KEIN gewöhnliches Wiesnzelt – das geht schon bei den Getränken los – hier gibt es kein Wiesnbier aus einem Maßkrug, sondern für die Bierliebhaber lediglich Weißbier von Paulaner, und auch das nur bis 21:00 Uhr. Davor und danach gibt es alles was aus Reben gemacht wird: Sekt, Wein, Champagner. Vielleicht ist ja die Getränkeauswahl „Schuld“ daran dass im Weinzelt immer ein Frauenüberschuss herrscht – es soll ja Frauen geben die nicht gerade Literweise Bier trinken können bzw. wollen… Neben der Käfer Wiesnschänke hat auch das Weinzelt eine Schankerlaubnis bis 0:30 Uhr. Entsprechend voll wird es somit immer dann wenn die anderen Zelte schließen.

Sitzplätze:
1900 innen, 600 außen

Zu erkennen an:
Das Weinzelt an der Matthias-Pschorrstraße ist am großen Fachwerk über dem Eingang zu erkennen.

Das wird ausgeschenkt:
Über 17 Weine, Nymphenburgsekt, div. Champagner, Prosecco und Paulaner-Hefeweißbier (bis 21 Uhr)

Das kostet die Maß Bier heuer:
keine Maß – der halbe Liter Weißbier kostet 7,60 Euro. Ein Viertel Grüner Veltliner ist für 10,80 zu haben.

Musik:
Mittags die „Flotten3“ oder die „Sumpfkröten“, ab 17 Uhr heizt die „Blechblos’n“ ein und ab 21 Uhr die „Högl Fun Band“.

Besonderheiten:
Bis 1 Uhr geöffnet, allerdings wird ab 21 Uhr nur noch Wein ausgeschenkt.

Wen man trifft:
Abend trifft sich hier Schön und Reich und die Münchner Schicki-Mickis. Ab 22 Uhr wollen alle die noch länger feiern wollen ins Weinzelt.

Besonders geeignet für:
Bierhasser und Wein bzw. Champagner-Freunde

Flirtchancen:

5 Sterne
Abends riesig. Allerdings sollte man beim großzügigen Spendieren aufpassen: 0,2 l Processo BLU kosten 13,90 Euro – könnte also ein teurer Abend werden…

Winzerer Fähndl – Paulaner Festhalle

Das Allround-Wiesnzelt

Viele Nicht-Wiesn kenner und Wiesn-Touristen verwechseln es mit dem Weinzelt: Aber das Winzerer Fähndl hat absolut nichts mit einem Winzer oder dessen Erzeugnis gemein, denn getrunken wird in diesem Festzelt ausschließlich Paulaner Bier. Die Stimmung ist sehr gut, das Zelt bereits mittags gut gefüllt und trotzdem sind die Chancen, abend noch einen Platz zu ergattern, gut – kein Wunder das Winzerer Fähndl ist das größte Wiesnzelt. Im Winzerer Fähndl treffen sich die „Normalos“ die gerne einen zünftigen Wiesnabend erleben wollen. Ehrlich und münchnerisch.

Sitzplätze:
8.450 innen, 2.450 außen

Zu erkennen an:
Der Turm mit dem überdimensionalen Paulaner-Maßkrug beim Haupteingang.

Das wird ausgeschenkt:
Paulaner

Das kostet die Maß Bier heuer:
9,95 Euro

Musik:
Die Nockherberger unter der Leitung von Konrad Aigner sorgen im Winzerer Fähndl für eine wirklich gute Stimmung.

Besonderheiten:
Größtes Festzelt der Wiesn, Dank der freitragenden Konstruktion stören keine Stützbalken die Sicht auf die Musik.

Wen man trifft:
Alle und jeden. Im Winzerer Fähndl ist jeder willkommen und genauso halten es die Gäste.

Besonders geeignet für:
Unentschlossene. Wer sich für keines der anderen Zelte entscheiden kann, ist hier am besten aufgehoben. Das Wiesnzelt hat keinen Superlativ und genau das macht es so beliebt.

Flirtchancen:

vier Starne
Ob Einheimische, Zugroaste oder sogar ab und zu Preißn: Bei einer Maß und der guten Stimmung ist vieles möglich.

2017-01-05T03:41:59+00:00

One Comment

  1. […] Der ultimative Wiesn-Zelte Check für Singles, Teil 4 […]

Leave A Comment